Drucken

Häufige Fragen

Häufige Fragen

Fragen Sie uns bitte...aber vorher lesen Sie sich hier schlau. Je mehr Sie wissen, desto besser können wir Sie beraten. Wir bekommen viele Fragen zum schwedischen Kachelofen, einige Antworten haben wir hier dargestellt.

 

Erfüllt ein antiker Kachelofen die neue Gesetzeslage der Feinstaubverordnung BImSchV.?

Kurz gesagt: Ja! Da im Inneren immer alles aus neuer Schamotte aufgebaut wird und bei allen Kachelöfen ein typgeprüfter Brennraum eingebaut wird, spielt es keine Rolle, ob die Kacheln antik oder neu hergestellt sind. Entscheidend ist die bestandene Typprüfung/ Zertifizierung des Brennraums bei einer soliden unabhängigen Typprüfanstalt, wie z.B. RRF, Rhein Rhur Feuerstättenprüfanstalt Oberhausen, dem deutschen Institut für Bau und Normentechnik, DIBT Berlin, der VFH – Versuchs- und Forschungsanstalt der Hafner in Wien oder TÜV Süd Stuttgart/München u.a.

 

Wer baut den Kachelofen bei mir auf?

Wir arbeiten bundesweit mit mehreren Ofenbaubetrieben zusammen. Allesamt deutsche Meisterbetriebe des Luftheizungs- Ofenbauerhandwerks, die sich mit dem schwedischen Kachelofen perfekt auskennen und noch gutes traditionelles Handwerk als Handwerkerehre verstehen.

 

Kann der Ofenbauer vorher mal eben bei mir gucken kommen?

Würde er gerne, aber da wir täglich ein Dutzend solcher Anfragen von Flensburg bis Freiburg haben, würden wir wohl zwei Ofenbauer nur zum Gucken beschäftigen können. Genauso kann der/die Ofenbauer gar nicht die Masse an Telefonberatungsgesprächen führen, die wir täglich haben. Er muss ja auch noch ein bischen mit den Händen arbeiten. Daher bekommen Sie die komplette Beratung und Planung direkt von uns von SWEDISCLASSICS. Bombardieren Sie uns gerne per Email oder Telefon oder Post mit Ihren Anfragen und Aufgaben. Fast 90 % aller Fragestellungen können wir so im Vorfeld schnell beantworten. Was Ihnen als Problem erscheint, ist unser täglich Brot und haben wir auf anderen Baustellen bestimmt schon genauso gehabt. Unser Motto: Fragen kostet bei uns nichts. Aber keine Angst, Sie sind nicht allein. Wir begleiten Sie von der ersten Frage bis zum angeschlossenen, streichholzfertigen Ofen. Wenn sich konkreter abzeichnet was Sie vorhaben, kommen wir auch gerne zu Ihnen, auch der Ofenbauer, um Sie auf Ihrer Baustelle optimal zu beraten. Entfernungen spielen für uns keine Rolle, schliesslich sind wir zwischen Stockholm und Passau dauernd unterwegs.

 

Kann der Kachelofen mein ganzes Haus heizen - und oben mit?

Na klar, wenn er das könnte, so würden wohl alle nur noch mit einem Kachelofen heizen. Nur zweimal täglich fünf bis zehn Kilo Holz und die Jahresheizrechnung wäre ruckzuck halbiert. Also, machen Sie sich bitte nichts vor. Wenn die technischen Daten eines Ofens 4 oder 7 oder 9 Kilowatt ausweisen kann man damit in der Regel kein ganzes Haus ganzjährig komfortabel beheizen. Denn wenn in den technischen Daten Ihrer Gas-Ölheizung 15 oder gleitend bis 22 Kilowatt steht, so hat das einen Grund. Ihr Haus ver-braucht die Leistung. Ihr Heizungsbauer hat einmal eine Wärmebedarfsberechnung Ihres Hauses vorgenommen. Auf Grundlage Ihrer Raumgröße und der bei Ihnen verbauten Fenster, Türen, Dachdämmung und Wandaufbau ergibt sich rechnerisch, wie viel Heizenergie aufgewendet werden muss, um Ihre Räume auf 20xx Grad zu halten. Ein 5 Kw Ofen kann also keine 20 Kw Heizung ersetzen. Die meisten Kunden wissen das, aber es gibt eben auch Sparfüchse, die mit einem Kachelofen das Perpetuum mobile neu erfinden wollen. Geht also leider nicht. Egal was Ihnen die Werbung vorgaukelt oder Ihr Kumpel von seiner neuen Warmluftkanone schwadroniert, mit dem er das ganze Haus in 5 Minuten warm haben will, glauben Sie nur Ihrem gesunden Menschenverstand.

Ein Kachelgrundofen ist zudem ein Strahlungsofen, vereinfacht gesagt, alles was der Ofen sieht, wird warm. Ähnlich wie die Sonne, die Ihnen den Bauch, aber nicht zugleich die Rückseite erwärmt. Das Treppenhaus links um die Ecke profitiert also eher weniger von der Ofenwärme und die Zimmer oben ohne besondere technische Vorkehrung erst recht nicht. (Warmluftschächte/ Wassertauscher) Ein Kombiofen kombiniert zu der Strahlungswärme auch Konvektion, also Warmluft. Die kann dann auch ins Trepenhaus und in die Küche ziehen. Klarer Fall für eine ordentliche Beratung, was bei Ihnen das Beste ist...mailen Sie uns an.

 

Wasserwärmetauscher am schwedischen Kachelofen gibt es das?

Jain. Am traditionellen Grundofen mit keramischer Nachheizfläche ist ein Wasserwärmetauscher eigentlich unsinnig. Denn die Speicherung der Wärme findet ja schon in der keramischen Masse des Ofens statt. Es ist also fraglich, welchen Vorteil ich davon haben soll, wenn ich die Wärme aus dem Speicher des Ofens im Wohnzimmer in den Speicher des Heizungstraums transportiere. Zumal die Wassertechnik eine zusätzliche vierstellige Summe verschlingt. Dennoch kann es im Einzelfall sinnvoll sein, bei sehr gut isloierten Häusern überschüssige Energie aus dem Ofen in andere Räume über das Heizungssystem zu transportieren. Ob man damit aber Geld spart ist ebenfalls fraglich. Fazit: Ja es geht im Prinzip technisch, aber ob es sinnvoll ist kann nur eine individuelle Beratung klären.

 

Was kostet der Aufbau eines schwedischen Kachelofens?

Diese Frage können auch wir nicht pauschal beantworten. Man kann sagen zwischen 1700 und 3900 EUR inkl. Material inkl. Mehrwertsteuer. Sie sehen, es nützt Ihnen nichts, wenn wir Ihnen eine pauschale Hausnummer nennen. Denn letztlich ist nur ein ordentlich gerechnetes Angebot, welches alle Aufgabestellungen Ihrer individuellen Baustelle berücksichtigt für Sie wirklich sinnvoll.

Unser Tipp: Senden Sie uns so viele Informationen wie Sie haben über Ihr Bauvorhaben per Email. Ein Foto von der Aufbaustelle und evtl. Grundrisse sind eine gute Berechnungsgrundlage, Ihnen ein exaktes Angebot zu unterbreiten, auf das Sie sich verlassen können.

 

Wie lange dauert der Aufbau eines schwedischen Kachelofens?

Im Durchschnitt dauert ein handwerklicher Aufbau eines etwa 2,35 m. hohen Zylindergrundofens mit keramischen Zügen ca. 40 Arbeitsstunden. Ein Mittelbandofen gleicher Bauart ist größer und kann 45 bis 50 Stunden benötigen. Vorausgesetzt, es existiert bauseits ein tragfähiger Untergrund und ein nutzbarer Schornstein an den ohne Schornsteinvorabeiten angeschlossen werden kann.

Unsere neuen Kombi-Kachelöfen, wie zum Beispiel der Christineberg oder Skåne lassen sich in rund 12-15 Arbeitsstunden aufbauen und anschliessen, da die Konstruktion für den Aufbau optimiert ist. Dadurch sparen Sie natürlich Arbeitszeit und Aufbaukosten.

 

Was wiegt ein Kachelofen?

Ein Kombi-Kachelofen wiegt ab 500-700 kg, ein Grundofen 900-1200 kg., und ein Grundofen schwerer Bauart bis zu 1400 kg. Es kommt vor, daß uns Architekten beauftragen, beispielseise in einem Obergeschoss, einen Ofen besonders leicht auszuführen. Stichwort: "Sie können bis 800 Kilo".

Wobei nicht vergessen werden sollte, je mehr Gewicht ein Speicherofen hat, desto mehr wird er seinem Namen gerecht. Nur über die keramische Speichermasse, die wie ein Wärmeakku die Hitze des Feuers aufnimmt, kann der Ofen überhaupt 12-24 Stunden seine Vorteile langanhaltender Wärmeabgabe ausspielen.

 

Ich habe eine Holzdecke, kann man da einen Kachelofen darauf stellen?

Grundsätzlich ja. Aber natürlich muss man genau schauen, welche Vorabeiten u.U. erforderlich sein könnten. Im einfachsten Fall bauen Zimmerleute/Tischler gleich eine sog. Balkenauswechslung mit in den Boden ein, wenn dort sowieso gerade daran gearbeitet wird. Lastverteilungen mit Stahlplattenunterlagen und Wandverankerungen können ebenfalls in Frage kommen, wenn es besondere bauliche Gegebenheiten sind.

Ich habe ein Parkett/ Dielen, kann man da einen Kachelofen darauf stellen?

Nicht direkt, sondern mit kleiner Vorarbeit. Das Parkett wird 1 cm kleiner als der Ofenfuss-Grundriss ausgeschnitten, der ggfls. vorhandene Estrich samt Dämmung entfernt und das Loch bis zur Parkettoberfläche wieder mit Estrichbeton verfüllt. Dann kommt der Ofen darauf, so dass die Fusskachel vorne noch 1 cm auf das Parkett steht und Sie einen optisch sauberen Abschluss haben.

Fundament

 

 

 

 

 

Ich habe eine Fussbodenheizung, kann der Kachelofen darauf ?

Ja, wir haben eine Thermografiefolie, mit der wir die im Estrich vorhandenen Heizschlangen sichtbar machen. Dann kann der Estrich an den erforderlichen Stellen mittels Kernbohrung entfernt und verstärkt werden.

 

Benötigt der Kachelofen überhaupt ein besonderes Fundament?

Das kommt darauf an. Und zwar auf das Alter des Hauses und die Bauart desselben. Befindet sich die Baustelle im Erdgeschoss und ist nicht unterkellert ist das im Prnzip schon mal das Einfachste. Mit Keller darunter muss man schauen, was für eine Decke, ob Stahlbetondecke oder Kappendecke o.ä. und in welchem Zustand sich dort befindet. Eine oft unterschätzte mögliche Schwachstelle ist der Estrich am Fussboden. Da dieser in Deutschland fast immer mit Trittschalldämmung ausgeführt ist, muss der Estrich und die Dämmung an der Ofenstelle entfernt werden. Normaler Estrichstyropor hat z.B. nur eine Lastannahme von 100kg pro Qm. also muss der raus. Eine akustisch entkopellte Auffüllung mit Estrichbeton hingegen reicht vollkommen aus. (günstig im Baumarkt) Es geht darum, Spannungen/Schwingungen des Bodens zu vermeiden. Bei Zweifeln an der Statik Ihrer Zimmerdecke/Fussboden befragen Sie vorher einen Architekten/ Bauleiter/ Statiker...oder uns.

 

Was für einen Schornstein braucht man?

Es lässt sich an so gut wie jeden Schornstein ein Kachelofen anschliessen. Ob konventionell gemauert mit 18x18 cm Innenkanal oder ein neuer Edelstahlschornstein. Fragen Sie bei alten Schornsteinen zunächst Ihren Schornsteinfeger/ Kaminkehrermeister, ob er Ihren Schornstein für tauglich befindet und ob der Zug überhaupt frei ist. Gern hängt an alten, vermeintlich freien Schornsteinzügen der Fernseher...mit der Antennenleitung oder anderen Stromleitungen die dort hineinverlegt wurden.

Bei Neubauten ist es für Sie finanziell günstiger, und technisch besser, wenn Sie vor der Aufbau des Schornsteins wissen, welcher Ofen da später dran kommt. So kann der Schornsteinbauer den Rauchrohranschluss gleich in die exakte Höhe installieren. Sie sparen die Kosten einer Kernbohrung und vor allem bekommen Sie die technisch sauberste Anschlusslösung. Beim Schornsteindurchmesser bitte nicht übertreiben. Querschnitte über 150/160 mm (rund) benötigt man nur im Mehfamilienhaus oder wenn auf mehreren Etagen Öfen an den gleichen Zug angeschlossen werden. Ganz allgemein sollte über dem Ofen eine wirksame Schornsteinlänge von mindestens vier Metern vorhanden sein, um den notwenigen Schornsteinunterdruck von 10-12 pa. sicherzustellen. Bei den niedrigen Abgastemperaturen moderner Ofensysteme und Kachelöfen kann auch ein gemauerter Schornstein mit Innenzug von 20x20 Zentimetern mitunter zu groß sein, so dass der Einzug eines einwandigen Edelstahlrohres sinnvoll sein kann. Schornsteinfeger kommen und gucken lassen.

 

Können Sie mir einen Bauplan vom schwedischen Kachelofen zusenden?

Nein können wir nicht. Nicht ohne Grund ist Ofenbauer in Deutschland ein mehrjähriger Lehrberuf. Ein Kachelofen ist kein standardisiertes Bauteil, dass Ihre fremdsprachigen Verputzer auf der Baustelle mal eben mit bebilderter Anleitung hinsetzen können. Nichts gegen die Kollegen dieser anderen Gewerke, die machen meistens hervorragende Arbeit, aber selbst jahrenlag erfahrene deutsche Ofenbaumeister nehmen mehrmals jährlich an Fortbildungskursen von Ofenherstellern oder an Fachtagungen teil...warum machen die das wohl, wenn ein Ofen doch von jedem nach einfachem Bauplan gesetzt werden könnte?

 

Wir helfen allerdings Ofenbaubetrieben, falls es beim Aufbau Fragen geben sollte....Fragen kostet bei SWEDISHCLASSICS nichts.

Noch mehr Informationen finden Sie hier unter Technik-Ofenwissen